Schöne Wimpern – So habe ich endlich schöne Wimpern bekommen

Kosmetikstudio WimpernEigentlich bin ich mit meinem Aussehen sehr zufrieden, doch eine Kleinigkeit hat mich seit jeher an mir gestört. Ich spiele jetzt nicht auf kleine Fettpölsterchen an den Hüften, Cellulite an den Oberschenkeln oder die ersten Falten auf der Stirn an, sondern auf meine Wimpern. Hat die Frau keine anderen Probleme werden sich jetzt viele fragen? Dabei ist mir das Thema durchaus ernst. Schöne Augen sind das Erste, was einem im Gesicht eines Menschen auffällt. Besonders Frauen ist ein gekonnter Augenaufschlag sehr wichtig. Ohne getuschte Wimpern gehen viele Frauen nicht mal bis zur Mülltonne. Das traf auch auf mich zu.

Ich bin ein sehr nordischer Typ, zwar mit dunklen schwarzen lockigen Haaren, aber einer hellen Haut. Auch meine Wimpern sind relativ hell und unglücklicherweise recht kurz geraten. Ohne Schminke sehe ich irgendwie krank aus. Da ich schon immer von einem verführerischen Augenaufschlag, auch ohne Schminke geträumt habe, entschloss ich mich letztes Jahr dazu, meinen Wimpern etwas auf die Sprünge zu helfen. Gerne möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen.

So funktioniert eine Wimpernverlängerung

Voller Vorfreude begab ich mich in eine Beautylounge, in der ich einen Termin für eine Wimpernverlängerung vereinbart hatte. Eine äußerst attraktive Frau führte mich zu einer bequemen Liege, auf der ich mich ausstrecken durfte. Etwas nervös, aber voller Vorfreude blickte ich der Behandlung entgegen und war vor allem auf das Ergebnis gespannt.

In einem ersten Schritt klebte meine Kosmetikerin meine unteren Wimpern mit einem großen Pad ab, damit diese bei der Behandlung nicht stören. Mit einem hautverträglichen Klebeband wurde mein oberes Lid fixiert, damit die Kosmetikerin besseren Zugang zu meinem Wimpernansatz hatte. Ich gebe zu, in den ersten Minuten fühlte sich das sehr gewöhnungsbedürftig an, aber nach einiger Zeit spürte ich das Klebeband gar nicht mehr.

In einem nächsten Schritt wurden meine ungeschminkten Wimpern entfettet, damit der Kleber besser hält. Jetzt ging es darum, die optimalen Wimpern für mich auszusuchen. Schließlich möchte ich durch die Wimpernverlängerung attraktiver wirken und mich nicht der Lächerlichkeit preisgeben. Meine Kosmetikerin wählte Wimpern aus, die gut zu meinem Typ passten und tunkte sie Wimper für Wimper in eine Schale mit einem Spezialkleber. Die künstlichen Wimpern wurden jetzt genau auf meinem Wimpernende auf meinen eigenen Wimpern angebracht und gleichmäßig verteilt.

Die Kosmetikerin bearbeitete überraschenderweise nicht ein Auge nach dem anderen, sondern klebt mal auf dem rechten und mal auf dem linken Auge eine Wimper an, damit das Ergebnis so gleichmäßig wie möglich wird. Die Behandlung dauert länger als erwartet und mittlerweile liege ich schon über eine Stunde auf meinem Platz. Aber unangenehm ist es trotzdem nicht.

meine Augen mit neuen Wimpern

Insgesamt kleben jetzt rund 200 neue Wimpern auf meinen Augen. Doch obwohl es so viele neue Wimpern sind, spüre ich ihr Gewicht gar nicht.

Der erste Blick in den Spiegel

Nervös schaute ich das erste Mal in den Spiegel und war total begeistert. Meine blauen Augen kommen dank der Wimpernverlängerung richtig gut zur Geltung. Ich habe viele, lange und sehr dichte Wimpern, die trotzdem total natürlich wirken. Die Wimpern sind leicht geschwungen und lassen mich so offen und interessiert in die Welt blicken. Ich kann es gar nicht erwarten, morgens nach dem Aufstehen in den Spiegel zu schauen. Dankbar fiel ich der Kosmetikerin in die Arme.

Auf was muss man mit den neuen Wimpern achten?

  1. 48 Stunden Kontakt mit Wasser meiden
  2. keine ölhaltigen Beauty Produkte verwenden
  3. weder Wimpernzange, noch Mascara benutzen
  4. die Augen nicht zu intensiv reiben
  5. Als Brillenträger die Länge der Wimpern zuvor abstimmen
  6. nach ca. 3 Wochen müssen die Wimpern wieder aufgefüllt werden

Unterschied zwischen einer Wimpernverlängerung und einer Wimpernverdichtung

Bevor ich meine Behandlung bei einer Kosmetikerin vereinbart hatte, hab ich mich natürlich intensiv mit der Wimpern Thematik auseinander gesetzt. Ich konnte mich zuerst nicht entscheiden, ob ich meine Wimpern verlängern oder verdichten wollte. Bei einer Verlängerung werden auf die eigenen Wimpern, künstliche Wimpern aufgeklebt, damit der eigene Wimpernkranz verlängert wird.

Bei einer Verdichtung hingegen, werden einzelne Wimpern aufgeklebt, die genauso lang wie die eigenen Wimpern sind, aber dicker. Dadurch wird der Wimpernkranz verdichtet. Bei einer Wimpernverlängerung, wie ich sie durchgeführt habe, werden die Wimpern aber automatisch mit verdichtet, da es insgesamt einfach nach „Mehr“ Wimpern aussieht. Als dritte Option wäre auch noch die Wimpernverlängerung mit einem Serum möglich gewesen. Das ziehe ich für das nächste Mal in Erwägung. Natürlich kann man aber auch einfach beide Behandlungen miteinander kombinieren, um einen noch größeren Effekt zu erzielen.

Ich für meinen Teil, bin mit meinem Ergebnis jedenfalls sehr zufrieden.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *